Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Menü 3. Ebene Menü 4. Ebene Menü 5. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate

Diese Seite empfehlen:

per E-Mail weitersenden Icon Bookmark Twitter Icon Bookmark Facebook Icon Bookmark dlicious Icon Bookmark Digg

Vielen Dank,
Deine Empfehlung wurde abgeschickt.

BLOG-ARCHIV

April 2017 ( 5 )
März 2017 ( 4 )
Februar 2017 ( 4 )
Jänner 2017 ( 4 )
Dezember 2016 ( 2 )
November 2016 ( 4 )
Oktober 2016 ( 4 )
September 2016 ( 4 )
August 2016 ( 5 )
Juli 2016 ( 4 )
Juni 2016 ( 4 )
Mai 2016 ( 5 )
April 2016 ( 3 )
März 2016 ( 5 )
Februar 2016 ( 4 )
Jänner 2016 ( 4 )
Dezember 2015 ( 4 )
November 2015 ( 4 )
Oktober 2015 ( 4 )
September 2015 ( 5 )
August 2015 ( 2 )
Juli 2015 ( 1 )
Juni 2015 ( 5 )
Mai 2015 ( 4 )
April 2015 ( 2 )
März 2015 ( 5 )
Februar 2015 ( 4 )
Jänner 2015 ( 3 )
Dezember 2014 ( 2 )
November 2014 ( 2 )
Oktober 2014 ( 4 )
September 2014 ( 1 )
August 2014 ( 3 )
Juli 2014 ( 2 )
Juni 2014 ( 3 )
Mai 2014 ( 3 )
April 2014 ( 4 )
März 2014 ( 5 )
Februar 2014 ( 4 )
Jänner 2014 ( 2 )
Dezember 2013 ( 1 )
November 2013 ( 1 )
Oktober 2013 ( 4 )
September 2013 ( 2 )
August 2013 ( 3 )
Juli 2013 ( 2 )
Juni 2013 ( 3 )
Mai 2013 ( 4 )
April 2013 ( 4 )
März 2013 ( 3 )
Februar 2013 ( 4 )
Jänner 2013 ( 3 )
Dezember 2012 ( 3 )
November 2012 ( 5 )
Oktober 2012 ( 5 )
September 2012 ( 1 )
August 2012 ( 1 )
Juli 2012 ( 2 )
Juni 2012 ( 3 )
Mai 2012 ( 3 )
April 2012 ( 3 )
März 2012 ( 3 )
Februar 2012 ( 5 )
Jänner 2012 ( 2 )
Dezember 2011 ( 3 )
November 2011 ( 5 )
Oktober 2011 ( 3 )
September 2011 ( 1 )
August 2011 ( 1 )
Juli 2011 ( 3 )
Juni 2011 ( 4 )
Mai 2011 ( 3 )
April 2011 ( 3 )
März 2011 ( 5 )
Februar 2011 ( 3 )
Dezember 2010 ( 2 )
November 2010 ( 1 )
Oktober 2010 ( 2 )
September 2010 ( 2 )
Juni 2010 ( 2 )
April 2010 ( 3 )
März 2010 ( 2 )
Februar 2010 ( 1 )
Dezember 2009 ( 3 )
November 2009 ( 2 )
Oktober 2009 ( 1 )
Juli 2009 ( 2 )
Juni 2009 ( 1 )
Mai 2009 ( 2 )
März 2009 ( 3 )
Februar 2009 ( 3 )
Dezember 2008 ( 1 )
November 2008 ( 1 )
November 2007 ( 1 )
Juni 2007 ( 1 )
November 2006 ( 1 )
Juli 2006 ( 1 )

WUK Bildung und Beratung Aktuell

Der legendäre Falcofreitag

Posted @ 10.04.2017 09:20 By Susanne Senekowitsch

Veröffentlicht in [spacelab] | 0 Kommentare

Auftritt eines spacelab-Teilnehmers als Falco bei der Open Stage des Dschungel Wien

 Beitrag von Jonas & Florian, Teilnehmer der spacelab-Kulturwerkstatt

Bei der Open Stage am Freitag, 24. März im Dschungel Wien haben die Teilnehmer der Kulturwerkstatt eine Falco-Performance geboten. Bei der Open Stage dürfen junge Künstler_innen ab 16 Jahren teilnehmen. Es ist alles erlaubt, ob Performance, Schauspiel, Stand-Up-Comedy, Tanz, Clownerie, Songs, Hip-Hop oder eine (politische) Aktion. Es sollte halt nur unter 8 Minuten sein. Florian Daljipi, ein Teilnehmer der Kulturwerkstatt, ist großer Falco-Fan und wollte das legendäre Falco-Konzert auf der Donauinsel 1993 inszenieren.

Weitere Teilnehmer aus der Kulturwerkstatt spielten den Moderator (Frederik), Falco's Security (Nino und Nuri), einen Fotografen (Nicky) und natürlich Falco's Fans. Die Security trug dunkle Anzüge sowie Ausweise und begleiteten Falco aka Florian mit Regenschirmen durch den Regen beim Donauinsel-Konzert. Der Regen wurde auf der Bühne durch Sound inszeniert. Der Pressefotograf hatte einen Presseausweis, also es wurde viel Augenmerk auf Details gelegt. Trainerin Jennifer danken wir für die Unterstützung, damit wir diese Performance überhaupt umsetzen konnten. Bei den Fans wurden wir von Praktikantin Evi und Trainer Mischa sowie von unseren Bekannten und Familien unterstützt. Falco aka Florian sang „Ganz Wien“, einen seiner ersten Hits.

Es war eine tolle Stimmung, die Zuschauer_innen schrien „Falco – wir lieben dich“ oder „Falco – ich will ein Kind von dir“. Die Fans im Publikum hielten Plakate und warfen Stofftiere, Rosen und Unterwäsche auf die Bühne. Ganz wie beim echten Falco.

Florian berichtet im Anschluss über die Entwicklung der Falco-Performance und seine Erfahrungen:

FALCO - Die Entwicklung eines Meisterwerks

Wie die Idee entstand, Falco ins Radio beziehungsweise auf die Bühne zu bringen und ihn quasi zum Leben zu erwecken.

Da es zu Falcos 60. Geburtstag sehr viel in Radio oder Fernsehen über Falco zu sehen oder zu hören gab, dachte ich mir es wäre cool irgendwas mit Falco zu machen. Außerdem bin ich großer Falco Fan und kann ihn gut nachahmen. Da ich gehört habe, dass die Kulturwerkstatt sehr viel mit Medien macht, unter anderem auch Radio, dachte ich mir das ist interessant: mach ich eine Probewoche dort, in dieser Zeit wurde die Idee zu einem Radiobeitrag über Falco in die Runde geworfen. Nach der Probewoche wurde ich fix aufgenommen, in der Anfangszeit begann ich damit, den Radiobeitrag Stück für Stück mit meinem Arbeitskollegen Frederik in die Tat umzusetzen. Am Ende wurde das ganze live gesendet (nachzuhören unter https://cba.fro.at/335269). Obwohl wir anfangs Bedenken hatten, ist ein cooler Beitrag daraus geworden. Die Leute fanden es super, wir erhielten gutes Feedback.

Wir dachten daher, wie cool es wäre wenn wir ein Theaterstück daraus machen. Das Ganze nahm irgendwann auch Formen an, und Frederik und ich setzten sich an das Script und an den Ablauf. Unterstützt wurden wir von Praktikantin Evi und Trainerin Jennifer. Auch in der Lernwerkstatt hielt ich einen Vortrag über Falco, der von meinen Kolleg_innen gut angenommen wurde.

In die Rolle reinschlüpfen und wieder rauskommen fiel mir nicht schwer, obwohl ich mich eigentlich sehr wohl in der Rolle fühle. Lampenfieber vor dem Auftritt hatte ich keines. Das war eher so eine Ungewissheit und auch Angst, ob ich den Auftritt überhaupt schaffen würde. Aber am Ende ist ein legendärer Auftritt daraus geworden, sogar besser als anfangs angenommen. Am Ende war ich so in der Rolle drinnen, da war ich ganz Falco. Im Großen und Ganzen war es super, und ein gelungener Abschluss zur Falco-Thematik. „Die Kuh wurde lang genug gemolken…“ – aber die Momente, die Erlebnisse, die bleiben.
 


Produktionsschule spacelab:
Gefördert von: Sozialministeriumservice und dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) – ein Projekt der Wiener Ausbildungsgarantie und des Netzwerkes berufliche Assistenz (NEBA)

Galerie

Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien
Falco-Auftritt bei der Open Stage des Dschungel Wien

Share this Post

Vorheriger Eintrag: Umzug in neue Räumlichkeiten
Nächster Eintrag: Soundbase

Kommentare

Um mitzudiskutieren, müssen Sie sich einloggen!

There are no comments.

WUK Bildung und Beratung wird gefördert von:

Europäische Union - Europäischer Sozialfonds   Logo Sozialministeriumservice  Logo bmb   Logo AMSLogo MA 13   Logog MA 17  Logo FSW  Logo WAFF  Logo Wiener Gesundheitsförderung