Gehe zu Menü 1. Ebene Menü 2. Ebene Menü 3. Ebene Menü 4. Ebene Menü 5. Ebene Inhalt Heutige Termine Nächsten 3 Tage Diese Woche Nächsten 2 Wochen Dieses Monat Nächste 2 Monate

IN ZUSAMMENARBEIT MIT

Logo AMS

WUK Monopoli BLOG-ARCHIV

WUK Bildung und Beratung Aktuell

Wunschberuf im Hotel- und Gastronomiebereich am Prüfstand der Realität

3 Teilnehmer_innen beim Berufsorientierungsworkshop trinken ihren selbst gemischen Mocktail Beim zweitägigen Workshop lernten die Jugendlichen die unterschiedlichen Lehrberufe im Hotel- und Gastronomiebereich kennen und reflektierten im Anschluss daran ihre Erfahrungen und Einschätzungen.

Bewerbungen: Infos, Tipps und Tricks

Bewerbungsworkshop im WUK Monopoli Beim Bewerbungsworkshop erfuhren die Jugendlichen Infos, Tipps und Tricks rund ums Bewerben und lernten in Rollenspielen und Kleingruppen, worauf es ankommt.

„Berufsorientierung wirtschaftsnah“ – Realitätscheck für den Wunschberuf

TeilnehmerInnen bei der Metallverarbeitung Im Rahmen einer Betriebsführung der ÖBB-Lehrlingswerkstatt und dem Besuch der Berufsschule konnten die Jugendlichen ihre handwerklichen Fähigkeiten und Berufsvorstellungen für den Beruf MetalltechnikerIn/-bearbeiterIn in der Praxis überprüfen.

Rückblick „Berusforientierung Wirtschaftsnah – Beauty“

TeilnehmerInnen probieren Maniküre aus Über die Lehrberufe FriseurIn & PerückenmacherIn als auch KosmetikerIn und FußpflegerIn konnten sich die TeilnehmerInnen an 2 Tagen in der Berufschule und im Kosmetiksalon ein Bild machen und Ihren Wunschberuf konkret ausprobieren.  

Berufsorientierung Wirtschaftsnah

Teilnehmer beim Kochen in einer Gastroküche Bei der Workshoph-Reihe Berufsorientierung wirtschaftsnah blicken Jugendliche hinter die Kulissen und können Ihre eigenen Fähigkeiten und Vorstellungen über ihren Traumberufes praxisnah überprüfen.

Wunschberuf im Realitätscheck

TeilnehmerInnen von WUK Monopoli beim Kennlernen von Installationmaterialien "Berufsorientierung wirtschaftsnah" ermöglicht den Jugendlichen ein praxisnahes Ausprobieren und Überprüfen der Vorstellungen ihres Wunschberufes.

Mit dem Wunschberuf in Berührung kommen

Jugendliche beim Kochen in der Berufsschule für Gastgewerbe Das neue Pilotprojekt "Berufsorientierung wirtschaftsnah" ermöglicht den Jugendlichen ein praxisnahes Ausprobieren und Überprüfen der Vorstellungen ihres Wunschberufes.

Mit dem Hauptschulabschluss in den Job

2 Teilnehmerinnen sitzen bei einer Beraterin Im laufenden Kursjahr steht den KursteilnehmerInnen von WUK m.power ein erweitertes niederschwelliges Beratungs- und Berufsorientierungsangbot offen. BeraterInnen von WUK Monopoli und WUK miko unterstützen bei der Arbeits- und Lehrstellsuche.

Burschen-Workshops und Berufsorientierung zum Angreifen

TeilnehmerInnen von WUK monopoli WUK Monopoli bietet ab sofort Berufsorientierung vorort in Betrieben sowie neue Workshops für männliche Jugendliche auf dem Weg in den Job.

Lehre – heute und morgen. Generationen Talk

DiskutantInnen im WUK Monopoli Am 4.10.2012 diskutierten im Rahmen der Wiener Charta fünf Jugendliche, sieben UnternehmerInnen und Walpurga Eder von WUK Monopoli über „Lehre – heute und morgen. Generationen Talk". ### Mit Audiofiles zum Nachhören ###

WUK Monopoli beim 6. Favoritner Gesundheitstag für Burschen

Ein Bursch schreibt seine Antworten auf das Flipchart von WUK Monopoli WUK Monopoli sorgte am 6. Favoritner Gesundheitstag für Burschen dafür, dass auch der arbeitsbezogene Aspekt von Gesundheit vertreten war.

Gender-Workshops bei WUK m.power

Jugendliche lehnen sich stehend an eine rote Ziegelwand Gemeinsam mit WUK Monopoli und dem Verein Poika sowie einer Selbstverteidigungsexpertin fand im heurigen Unterrichtsjahr des Hauptschulabschlusskurses von WUK m.power eine Genderworkshop-Reihe statt. 

Poika-Tagung "Bubenarbeit im internationalen Vergleich"

Viele aktive Menschen bei der Poika-Tagung Am Freitag den 14. Oktober 2011 versammelten sich ExpertInnen aus dem In- und Ausland bei der Tagung "Bubenarbeit im internationalen Vergleich", um sich über ihre Erfahrungen mit gendersensibler Burschenarbeit auszutauschen.

Burschenworkshop bei WUK m.power

Die Teilnehmer des Burschenworkshops bei WUK m.power Bei einem Burschenworkshop am 29. März und am 28. April 2011 beschäftigten sich die Jugendlichen von WUK m.power mit Männlichkeitsvorstellungen, Gewaltprävention und Berufsbildern.

WUK Monopoli Beratungstage beim AMS Jugendliche

Mag. (FH) Dieter Breitwieser von WUK Monopoli berät einen Jugendlichen im AMS Jugendliche Alle vierzehn Tage beraten MitarbeiterInnen von WUK Monopoli Arbeit suchende Jugendliche direkt in den Räumlichkeiten von AMS Jugendliche am Gumpendorfer Gürtel.

Heidi Mayer im wohlverdienten Ruhestand

Ute Fragner bedankt sich bei Heidi Mayer Nach 19 Jahren WUK ging Dr.in Heidi Mayer mit Ende Februar in Pension. Zu Ehren ihres Engagements lud WUK-Geschäftsleiterin Ute Fragner am 25.2. zu einem Umtrunk ein.

Beratungsstelle für Arbeit suchende Jugendliche

WUK Monopoli

Projektlaufzeit 1988-2015

Ein Jugendlicher und ein Berater sitzen sich gegenüber

Das WUK unterstützt seit nunmehr 33 Jahren junge Menschen bei ihrem Einstieg in die Arbeitswelt. Der Erfolg unserer Bildungs- und Beratungseinrichtungen beruht zu einem großen Teil auch darauf, dass wir uns stets innovativ weiterentwickeln und uns – am Puls der Zeit – auch immer wieder neu erfinden. Nach 27 Jahren wurde Ende Juni der letzte Jugendliche im WUK Monopoli beraten, der Standort in der Pachmüllergasse geschlossen.

NEUE BERATUNGSSTELLE: A|B|O Jugend

Aus WUK Monopoli wurde A|B|O Jugend - Arbeit|Beratung|Orientierung, eine vom AMS Wien und vom esf finanzierte Beratungs- und Betreuungseinrichtung, die wir nun gemeinsam mit der ÖSB Consulting GmbH als Kooperationsprojekt führen.

Am gemeinsamen Standort 1060 Wien, Mariahilfer Straße 123 werden Arbeit suchende Jugendliche individuell zu allen Fragen im Zusammenhang mit Berufsausbildung und Arbeitsaufnahme beraten. Zusätzlich erhalten sie Unterstützung bei der Lehrstellensuche und können an diversen hilfreichen Workshops teilnehmen. Die Kolleg_innen sind nun unter 01/331 68 3800 erreichbar.

Angebot

Beratung & Information

zu verschiedenen Themen

Plakat WUK Monopoli
Plakat WUK Monopoli

WUK Monopoli begleitet und unterstützt Jugendliche bei der derzeit schwierigen Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Immer häufiger werden Jugendliche gezwungen, ihre Berufswünsche dem jeweiligen Lehrstellenangebot bzw. den gestellten Anforderungen anzupassen. Dies ist ein sehr heikles Thema, das viel Sensibilität erfordert, geht es doch zu einem guten Teil um die Frage von Lebensperspektiven.

Für den Großteil der Jugendlichen heißt das, von ihrem Traumberuf Abschied zu nehmen - ob nun die persönlichen Voraussetzungen oder einfach die Angebote fehlen - und realistische und tragfähige Alternativen zu finden, die nicht in Kürze wegen der erlebten Enttäuschungen zu einem Abbruch der Lehre führen.

Die BeraterInnen von WUK Monopoli geben Infos und Ünterstützung bei folgenden Fragen:

  • Berufsinformation: Welche Berufe gibt es? Wie und wo erfolgt die Ausbildung?   
  • Berufsfindung: Wie finde ich den "richtigen" Beruf für mich?
  • Berufsinteressentests: Wo liegen meine Interessen, Wünsche, Neigungen?     
  • Eignungstests: Wo liegen meine Fähigkeiten und Stärken? Wo habe ich Schwächen?
  • Aus- und Weiterbildung: Welche Schulen, Kurse oder Ausbildungen bringen mich weiter?
  • Angebot und Nachfrage: Wie stehen meine Chancen am Arbeitsmarkt?

Rückmeldung eines Jugendlichen:

„Ich habe den Berufslehrgang als Elektriker abgebrochen. Danach habe ich bei einigen Betrieben angefragt, ob sie mich übernehmen. Leider bekam ich nur Absagen. Beim AMS wurde mir dann das WUK Monopoli empfohlen.
Dort habe ich mich gemeldet um Hilfe bei den Bewerbungen zu bekommen. Gemeinsam mit dem Berater habe ich Bewerbungsunterlagen erstellt und sie an zahlreiche Firmen geschickt. In der Zeit ist es bei mir zu Hause ziemlich rund gegangen. Ich hatte damals Probleme mit meiner Familie.

Mit meinem Berater konnte ich über diese Probleme sprechen, was mir die Sache erleichtert hat. Auch wenn ich Fragen zu Behörden, Anträgen oder dem AMS hatte, konnte ich mich an meinen Berater wenden. Es hat eine Weile gedauert bis ich die erste Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommen habe. Nach vielen Absagen habe ich schon nicht mehr dran geglaubt. Umso erfreulicher war es für mich, dass mich dann diese Firma aufgenommen hat, und ich meine Lehre als Elektroinstallationstechniker fortsetzen konnte.“

Oft hindern persönliche oder familiäre Probleme Jugendliche daran, sich gezielt mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen. Die BeraterInnen von WUK Monpoli unterstützen bei solchen Problemen und versuchen gemeinsam mit den Jugendlichen Lösungsansätze zu entwickeln.

Probleme mit Eltern, Freund/Freundin, Gericht, Wohnung, Drogen?

  • wir haben ein offenes Ohr
  • wir helfen, soweit möglich
  • wir vermitteln an zuständige Einrichtungen und Fachleute

 

Angebote

Berufsorientierung

Unterstützung bei der Berufswahl

Kabelsalat

Immer häufiger werden Jugendliche gezwungen ihre Berufswünsche dem jeweiligen Lehrstellenangebot bzw. den gestellten Anforderungen anzupassen. Dies ist ein sehr heikles Thema, das viel Sensibilität erfordert, geht es doch zu einem guten Teil um die Frage von Lebensperspektiven.

Für den Großteil der Jugendlichen heißt das, von ihrem Traumberuf Abschied zu nehmen - ob nun die persönlichen Voraussetzungen oder einfach die Angebote fehlen - und realistische und tragfähige Alternativen zu finden, die nicht in Kürze wegen der erlebten Enttäuschungen zu einem Abbruch der Lehre führen.

Die BeraterInnen von WUK Monopoli geben Infos und Ünterstützung bei folgenden Fragen:

  • Berufsinformation: Welche Berufe gibt es? Wie und wo erfolgt die Ausbildung?   
  • Berufsfindung: Wie finde ich den "richtigen" Beruf für mich?
  • Berufsinteressentests: Wo liegen meine Interessen, Wünsche, Neigungen?      
  • Eignungstests: Wo liegen meine Fähigkeiten und Stärken? Wo habe ich Schwächen?
  • Angebote und Nachfrage: Wie stehen meine Chancen am Arbeitsmarkt?

Angebot

Bewerbungstraining

Unterstützung bei der Bewerbung

Bild mit Telefon, Digicam, Maus, Tastatur und Scanner
technisches Equipment

Wir unterstützen Jugendliche bei der Bewerbung und bereiten dabei auf die aktuellen Anforderungen in Bewerbungsverfahren vor.

Neben den klassischen schriftlichen Motivationsschreiben können auch Bewerbungen, die per e-Mail oder online erfolgen, trainiert werden. Viele Jugendliche nutzen bei uns auch die Möglichkeit Vorstellungsgespräche und Telefonate mit Firmen zu üben.

Hilfe bei der Erstellung schriftlicher Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • E-Mail Bewerbung
  • Online-Bewerbung
  • Initiativbewerbung

Telefonische Bewerbung

  • wie telefoniere ich richtig?
  • was muss ich beachten?

Üben von Vorstellungsgesprächen

  • welche Fragen werden gestellt?
  • auf was legen die Firmen wert?
  • wie soll ich auftreten?

Zur Verfügung stehen Telefon, Fax, PC, Internet, Scanner, Kopierer, Fax und Digitalkamera.

Angebot

Testvorbereitung

Üben von Firmentests

Abbildung eines Aufnahmetests
Mustertests

Im Rahmen von Auswahlverfahren sind gerade in größeren Betrieben und im technischen Bereich Aufnahmetests weit verbreitet. Typische Aufgabengebiete sind Allgemeinwissen, Mathematik, Deutsch, Physikalisch-Technisches Verständnis und Logisches Denken.

Jugendliche werden gezielt auf diese Testsituationen vorbereitet. Mögliche Lerndefizite werden so schon im Vorfeld aufgedeckt und können in einigen Bereichen vermindert werden.

Typische Testbeispiele (mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden):

www.testedich.de/tests/iqtest.php3

www.focus.de/D/DB/DB19_neu/DB19C/db19c.htm

Einige Unternehmen führen mittlerweile mehrstufige Castings oder Assessment Center durch. Das Wissen über Ziel und Aufbau solcher Auswahlverfahren garantiert zwar noch kein erfolgreiches Abschneiden - sich mit einigen der Standardübungen und Fragestellungen auseinander gesetzt zu haben, hat sich jedoch bei vielen Jugendlichen als sehr hilfreich erwiesen.

Angebot

Social Skills-Training

Workshopreihe für männliche Jugendliche

Drei männliche Jugendliche stehen vor Pinnwand
Social Skills-Workshop

„Social Skills“ sind jene sozialen Kompetenzen, die in jedem Beruf gebraucht und von den ArbeitgeberInnen verlangt werden. Wir feilen mit Jugendlichen an diesen „Skills“!

In den drei aufeinander aufbauenden Workshops geht es um das Konflikt- bzw. Kritikverhalten der Jugendlichen. Wir machen bewusst, wie wichtig adäquates Verhalten für die zukünftige Berufslaufbahn ist und dass es sich bei Social Skills um Schlüsselqualifikation am Arbeitsmarkt handelt. Tradierte Berufsvorstellungen, Rollenbilder, unterschiedliche Formen der Gewalt werden ebenfalls thematisiert.
Die Problem- und Ausgangslagen der jeweiligen Gruppen werden bei den KooperationspartnerInnen erhoben und fließen in die Planung der Workshops mit ein.

In den Workshops werden gruppendynamische und gender- sowie diversitätsgerechte Methoden eingesetzt. Durch eine spielerische und humorvolle Auseinandersetzung mit der Thematik sollen Reflexionsprozesse in Gang gesetzt werden.

Angebot

Berufsorientierung wirtschaftsnah

2-tägige Workshopreihe

Zwei Burschen arbeiten in einer professionellen Küche
Workshop-TeilnehmerInnen kochen in der Berufsschule

„Berufsorientierung wirtschaftsnah“ bietet eine kurze, kompakte und praxisnahe Auseinandersetzung mit einem bestimmten Berufsbereich in Kooperation mit Fachkräften aus der Wirtschaft.

Der Workshop beginnt am ersten Tag mit einer Einführung und Erarbeitung des angebotenen Berufsbildes. Im Anschluss findet ein Praxisteil in kooperierenden Werkstätten und mit Fachkräften aus der Wirtschaft statt (Erprobung berufstypischer Tätigkeiten). Am 2. Tag erhalten die Jugendlichen, durch eine geführte Betriebsbesichtigung, Einblick in einen Betrieb und können so Arbeitsplatz, -bedingungen und -klima erleben. Bei Bedarf wird eine Nachbesprechung angeboten.

Die Veranstaltung findet 4 x jährlich statt. Termine und Inhalt des Workshops werden über unsere Website, die Facebook-Seite und per Aussendung über die Wiener Ausbildungsgarantie bekannt gegeben. Interessierte Jugendliche können sich in der Beratungsstelle telefonisch anmelden.

Berichte von bisherigen Workshops:

http://bildung-beratung.wuk.at/WUK/BERATUNG_BILDUNG/WUK_Bildung_und_Beratung/Uber_Uns/Aktuell/entryid/803/mit-dem-wunschberuf-in-beruhrung-kommen-wuk-bildung-und-beratung-aktuell

Berufsorientierung wirtschaftsnah "Wunschberuf im Realitatscheck"

Berufsorientierung wirtschaftsnah beauty

Angebot

NEET-Prävention

Angebot für Abbruch-gefährdete Jugendliche

Jugendliche stehen auf Wendeltreppe
Jugendliche in unserer Beratungsstelle

Dieser Beratungszweig ist eine Präventionsmaßnahme, die verhindern soll, dass Jugendliche, die noch in AMS-Betreuung sind, aus dem Unterstützungssystem fallen und in eine längere Beschäftigungslosigkeit abgleiten.

Jugendlichen in AMS-Betreuung bzw. TeilnehmerInnen von AMS-Kursmaßnahmen werden als „NEET gefährdet“ identifiziert und zu NEET-Prävention (externes Unterstützungsangebot) vermittelt. Mit den Jugendlichen wird telefonisch oder per E-Mail ein verbindlicher Termin in der Beratungsstelle vereinbart. Bis zum Ersttermin bleiben die Jugendlichen in AMS Betreuung. Eine enge Zusammenarbeit im Sinne der Jugendlichen ist vorgesehen.

Besonderheiten von NEET-Prävention:

  • Entwicklung individueller Perspektiven in einer Phase der (Neu)orientierung
  • Externes Unterstützungsangebot für gefährdete Jugendliche in Kursmaßnahmen als Auffangnetz bei einer drohenden Abmeldung
  • Engmaschiges Übergabemanagement zwischen Kursträger, AMS und Beratungseinrichtung
  • Aktive Unterstützung bei der Einhaltung von Folgeterminen
  • Begleitung und Unterstützung bei AMS-Terminen
  • Bei AMS Abmeldung kann die Beratung weitergeführt werden. Eine neuerliche Anmeldung wird angestrebt.
  • Erstgespräch kann auch vor Ort beim AMS oder beim Kursträger stattfinden.

Für wen

Zielgruppe und Rahmenbedingungen

Betreuerin mit zwei Burschen

WUK Monopoli betreut Arbeit suchende Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 21 Jahren, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind.

Da das Angebot an freien Lehrstellen weit geringer als die Nachfrage ist, führen etwa schon schlechtere Schulerfolge, mangelnde Deutschkenntnisse oder fehlende technische Ausrüstung im Computerbereich zu einer Benachteiligung bei der Stellensuche.

 

Die Beratung bei WUK Monopoli ist kostenlos und erfolgt vertraulich. Da diese üblicherweise in Einzelgesprächen erfolgt, kann gezielt auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des/r Einzelnen eingegangen werden.

Eine Vormerkung beim AMS ist erwünscht, aber nicht unbedingte Voraussetzung.

Die Anmeldung erfolgt über telefonische Terminvereinbarung.